Jugend forscht 2019: Projektanmeldung bis 30. November 2018

Auch in diesem Jahr sind wieder Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 21 Jahren aufgefordert, ihre Forschungsprojekte zum Jugend forscht Wettbewerb 2019 anzumelden. Hierzu genügt es zunächst bis zum 30. November 2018 das Thema und eine Kurzbeschreibung der Experimente passend zu den Fachgebieten Arbeitswelt, Biologie, Geo- / Raumwissenschaften, Chemie, Mathematik / Informatik, Physik oder Technik einzureichen. Die Ausarbeitung des Projekts hat bis zum 27. Januar 2019 Zeit. Die Anmeldung erfolgt online unter www.jugend-forscht.de. Der Jugend forscht Regionalwettbewerb Bremen-Nord findet am 20. und 21. Februar 2019 statt. Die jungen Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen haben dann die Möglichkeit, sich mit einer Fachjury über ihre Ergebnisse auszutauschen.

Für die 54. Wettbewerbsrunde wurde das Motto „Frag nicht mich. Frag Dich.“ von der Stiftung Jugend forscht e.V., Hamburg, gewählt. Es soll Jungforscherinnen und Jungforscher motivieren, sich selbst Lösungen für Fragestellungen zu erarbeiten. „Sich Experimente oder Konstruktionen zu einem Thema zu überlegen, ist die Basis für tolle Jugend forscht Projekte – manchmal entstehen daraus Produkte, die uns zukünftig im Alltag begegnen.“, meint Katja Schulz vom Technologiepark Uni Bremen e. V. Sie ist die Projektleiterin und Patenbeauftragte für den Regionalwettbewerb in Bremen-Nord.

Nachdem der Wettbewerb 2018 im Bürgerhaus Vegesack ein toller Erfolg war, findet auch dieser Wettbewerb wieder in Bremen-Nord statt. „Bei der Vorbereitung des letzten Wettbewerbs im Bürgerhaus haben wir uns die Daumen gedrückt, dass die Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern und Betreuer den neuen Veranstaltungsort gut annehmen“, sagt Claudius Leykauff, Regionalwettbewerbsleiter Bremen-Nord. Er ergänzt: „Der Erfolg gab uns recht. So hoffen wir, dass auch der nächste Durchgang viele neugierige und experimentierfreudige Teilnehmerinnen und Teilnehmer anlockt, die von vielen Gästen bei der Siegerehrung am 21. Februar 2019 gefeiert werden.“

Unter www.jugend-forscht.de sind detaillierte Informationen zu den Teilnahmebedingungen sowie nützliche Tipps zu finden.

Zum Wettbewerb:
Den Regionalwettbewerb Bremen-Nord organisieren die Patenfirmen Technologiepark Uni Bremen e. V. und OMNILAB-LABOR­ZENTRUM GmbH & Co. KG gemein­sam mit der thyssenkrupp System Engineering GmbH. Außerdem unterstützen die Universität Bremen und der Förderverein Bürgerstiftung Blumenthal e.V. diesen Wettbewerb.

Für Bilddaten und weitere Informationen:
Bitte setzen Sie sich mit Frau Eva-Maria Rieger in Verbindung: OMNILAB-LABORZENTRUM GmbH & Co. KG, Tel.: 0421 / 17599-118, E-Mail: rieger@omnilab.de

Zurück